Weihe

Weihe: Beauftragung zum kirchlichen Dienst

Es gibt die Weihen zum Diakon, zum Priester und zum Bischof.
Kraft des Weihesakramentes für Priester  stehen sie in besonderer Gemeinschaft mit Jesus und es wird ihnen  die Verantwortung für die Dienste der Verkündigung des Evangeliums, der Feier der Liturgie, der Spendung von Sakramenten und der karitativen Tätigkeiten übertragen.

Neben der Spendung von Sakramenten gibt es auch Weihen durch einen Priester, die eher als Segnungen zu verstehen sind z.B. die Altarweihe, Kräuterweihe, Weihe von besonderen Gegenständen (u.a. Kerzen, Wasser, Fahrzeuge) , Weihe von öffentlichen oder von privaten Gebäuden.

Der Priester handelt wegen seiner besonderen Verbundenheit mit Christus an dessen Stelle („in persona Christi“). Somit ist der eigentliche Vollzieher der sakramentalen Handlung nicht der Priester, den man sieht und hört, sondern Jesus Christus.

Der Priester ist in der Gemeinde für die Seelsorge seiner Mitglieder verantwortlich, ob es um Trauerarbeit, vereinsamte Menschen oder um die Förderung christlichen Lebens in der Familie geht.

Zudem verkündet und deutet er das Wort Gottes im Religionsunterricht.

error: Content is protected !!