Itzl.Geschichte

Chronik:  Pfarrkirche St. Gallus Itzlingen

Itzlingen gehörte früher zu Zipplingen, weil aber schon 1326 von einem Kirchplatz von Itzlingen die Rede ist, so bestand mindestens eine eigene Messpfründe  hier mit einem Heiligen. Nach der Reformation wollte Nördlingen als Hauptgrundherr auch hier reformieren und setzte eine Zeit lang einen  eigenen ev. Pfarrer ein. Dies änderte dann der Deutschorden als Patron von Zipplingen und Oettingen auf eine katholische Pfarrstelle um. Die jetzige Kirche zu St. Gallus wurde 1822 neu erbaut.
Schon im Jahre 1812 war Itzlingen als Filialgemeinde mit Kerkingen verbunden worden und von da aus versah ein Hilfspriester den Gottesdienst in Itzlingen.
Die Grundsteinlegung für das Gotteshaus war 1822 und im Jahre 1830 erfolgte die feierliche Einweihung durch Bischof Johannes Baptist von Keller.
Die damals in einfachem Stil mit einem Dachreiter erbaute Kirche wurde dem hl. Gallus geweiht.    Von den zwei Glocken ist eine 1830 umgegossen worden. Die Orgel wurde 1823 von der Gemeinde angeschafft. Die Baulast der Kirche, von dem Staat abgelöst, ruht jetzt auf der Stiftung. Der Begräbnisplatz liegt um die Kirche.
Die erste größere Innen- und Außenrenovation fand 1863 statt.
Der Tabernakel müsste aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert sein.
Es folgten weitere Renovationen, wie ca. 1960 eine Innenrenovation und 1972 eine Außenrenovation.
Am 8. August 1976 war die Glockenweihe durch Abt Johannes Kraus von Neresheim,  bei der drei neue Glocken von der Firma Bachert aus Bad Friedrichshall geweiht wurden.
Weitere Renovationen folgten: 1978 Orgelrenovation; 1979/80  Kirchturmrenovation; 1990 Kirchendach neu eingedeckt mit Außenrenovierung; 2000 eine Orgelrenovation durch Fa. Link aus Giengen sowie 2008 eine Kirchturmrenovation.
Die letzte größere Innenrenovation in den Jahren 2010-2011 lässt das Gotteshaus wieder in neuem Glanz erstrahlen. Bei dieser Maßnahme gelang es den Künstlern, den alten Kreuzweg wieder zu restaurieren und in der Kirche zu platzieren.     Die Einweihung am 6. Feb. 2011 durch den Stellv.  Dekan Herrn Johannes Waldemaier, war ein großes Fest für die ganze Kirchengemeinde St. Gallus Itzlingen.

[Quelle: Chronik der Pfarrei
 Erarbeitet und zusammengestellt - Klaus Müller & Martin Dauser]
error: Content is protected !!